Aus der Vereinsgeschichte



Der Verein wurde 1924 von jungen Landwirtssöhnen aus den Ortschaften Vörie, Sorsum, Argestorf,
Holtensen, Evestorf, Gehrden, Linderte, Ihme und Lemmie gegründet. Der erste Übungsplatz war auf einer Wiese in Vörie. Für die Winterarbeit stand eine umfunktionierte Scheune in Lemmie zur Verfügung. Bereits von 1929 an wurden eigene Reitturniere veranstaltet. In den 30er Jahren berief man einige tüchtige Reiter in die Landesmannschaft Hannover, die sich an "Reichswettkämpfen" in Frankfurt/M., Leipzig und Essen beteiligte.
Nach dem 2. Weltkrieg dauerte es einige Zeit, bis sich wieder erste Ansätze für ein Vereinsleben abzeichneten. Sichtbarer Ausdruck dafür war das grosse Kreisverbandsturnier, das unser Verein im September 1949 erfolgreich durchführte und 12.000 Zuschauer anzog.
Seit 1952 befindet sich der sportliche Mittelpunkt des Vereins in Lemmie.
Zunächst wurde ein grosser Aussenplatz angelegt, 1967 kam eine Reithalle hinzu.
In den 70er und 80er Jahren beherrschte unser Verein, vertreten durch die Familien Fricke und
Bähre, die niedersächsische Dressurszene. In dieser Zeit stellten wir Landes-, Deutsche- und Europameister. Die Erfolgsstory wurde abgerundet durch die Verleihung von goldenen Reitabzeichen an vier unserer Mitglieder.

Wir sind aber nicht nur offen für Leistungsreiter, sondern freuen uns über jedes Mitglied, das seine Freizeit mit dem Partner Pferd verbringen möchte.